zelten gehen.

habe in der jugend als ‚gastreferent‘ eine bibelarbeit gehalten – ralf hatte es freundlicherweise direkt ‚campingabend‘ genannt. total aufgeregt und keine ahnung, ob sie was abbekommen haben.

thema ‚zelten gehen‘ – anhand von ojc 21,3 einmal von hinten nach vorne bis nach hinten – um eins der wichtigsten themen der bibel kennen zu lernen: ‚zelten‘.

und ich hörte eine laute stimme vom thron her sagen: siehe, das zelt (σκηνη) gottes bei den menschen! und er wird bei ihnen zelten (σκηνωσει), und sie werden sein volk sein, und gott selbst wird bei ihnen sein, ihr gott.

zu allem überfluss kam dann noch frau pfarrer und setzte sich dazu (‚ich will ja auch mal input‘) – zu meinem glück wurde sie kurz drauf zu einem sterbefall gerufen (bei dem sie dann 20 minuten vorm zimmer gewartet hat, dann weg musste und der auch am nächsten tag noch recht lebendig war …).

das script: zelten.pdf (96 k)

danach noch lange mit fabu gesprochen. sehr schön. er wollte mir ein paar komische theologen zu allen möglichen themen andrehen und ich konnte nur schmunzeln. was bin ich doch dankbar für meine fackelträgertheologie. 😀

nachtrag: mone meinte später auf ihre unnachahmliche weise, mit mitleidigem blick: ich fürchte, Du hast da eine gabe.

3 Responses to “zelten gehen.”


Leave a Reply

gazouillement.

lesetipps.

librarything.

archiv.

kategorien.

blogoscoop
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

%d Bloggern gefällt das: